Die neuen Meister sind gefunden

Wie es der Brauch will trugen die Volleyballer von Altona 93 am letzten Dienstag vor den Sommerferien ihre alljährliche Vereinsmeisterschaft aus. In sieben Runden à zehn Minuten kämpften 34 Spielerinnen und Spieler in jeweils neu ausgelosten Mannschaften um die beiden Titel.

Wie knapp das Rennen um die ersten Plätze letztendlich war, davon bekamen die Beteiligten auf dem Spielfeld wohl gar nichts mit. Obwohl Jakob A. und unser Neuzugang Hai bis dahin kein einziges Spiel zusammen gespielt hatten, zeigte ihr Punktekonto nach der 4. Runde…

Mehr lesen

Frühjahrsturnier 2017: Sieger in Neonfarben

Alles fing mit einer verschlossenen Tür an. Als das Orga-Team des Frühjahrsturniers um kurz vor 9 Uhr an diesem grauen Samstagmorgen die Pforten zur Museumstraße öffnen wollte, machte es nur „Piep, Piep – ROT“. Der Transponder funktionierte nicht. Der zweite auch nicht, der dritte ebenso wenig. Der Hausmeister war natürlich nicht da und auch sonst keine Rettung in Sicht. Während vor der Halle immer mehr vorfreudige und nichtsahnende Teilnehmer eintrafen, machte sich ein kleiner Trupp auf, in den verschachtelten Gängen des Altonaer Theaters den einen Zettel zu finden, auf dem die richtige Nummer für solche Fälle vermerkt ist…

Mehr lesen

Venceremos – algún dia…

Letzten Sonntag fand das große Finale der diesjährigen Mixrunde statt. Die Saison gestaltete sich für uns bisher spielerisch durchaus positiv. Mit einem einzigen verlorenen Spiel waren wir vom ersten Spieltag an Tabellenführer. Veranstaltungsort für die Endrunde war die Halle im Gropiusring in Steilshoop. Wir waren Ausrichter und mussten für das nötige Equipment sorgen. Schon am Samstag galt es, einige Hürden zu meistern, denn das alte Netz aus der Rothestraße sollte noch schnell bei Julia im Wohnzimmer repariert werden. Dies stellte sich aber als unmögliches Unterfangen heraus…

Mehr lesen

Vencis feiern Einzug in die Endrunde

Die Generalprobe am Dienstag war alles andere als vielversprechend verlaufen. Was wir auf dem Spielfeld ablieferten erinnerte eher an eine Performance der „Master of Desaster“. Folglich konnte es am Sonntag nur noch besser werden. Im Kader der Vencis standen diesmal Ute, Julia, Nina, Claus, Falk, Momme und Micha. Als treuer Fan begleitete uns schon von Anfang an und bis zum finalen Abpfiff gegen 15 Uhr eine weitere Julia: Mommes Jugendfreundin aus SPO, die heute Ninas Teamkameradin in Fischbek ist. Eigenen Angaben zufolge ebenfalls in den frühen Morgenstunden, tatsächlich wohl eher gegen 12 Uhr – der Schlaf sei ihr gegönnt – , gesellte sich unser treuer Fan Claudia zu ihr auf die Zuschauerbank.

Mehr lesen

Duuuuuu kommst niiicht vorbei!

Wir schreiben Sonntag, den 29. Januar 2017. Gegen halb drei ist auch dieser Heimspieltag Geschichte. Mit einem grandiosen Blockpunkt – es war beileibe nicht der einzige gegen das Team von „Mensch Herbert“ – beendet Julia das Match gegen die Volleyballer aus Eimsbüttel.

Beim vierten Spieltag der Mixed-Runde traten wir wieder mit einer veränderten Starting-Six an. Krankheits- und schachbedingt war der Kader dieses Mal ziemlich zusammengeschrumpft. Die Mannschaft bestand aus unseren drei Frauen Julia, Nina und Ute und den letzten verbliebenen Herren Falk, Momme und Micha. Gecoacht wurden wir von Anni, die dies mit Bravour gemeistert hat. Unser treuester Fan Claudia hingegen war leider verhindert.

Mehr lesen

In Rissen ist alles anders, oder: matt in drei Zügen

Der dritte Spieltag der Mixedrunde fand vor 10 Tagen in Rissen statt. Diesmal schafften wir es tatsächlich, vollzählig auf dem Spielfeld zu stehen. Für die Vencis schnürten diesmal die Sportschuhe: Nina, Ute, Claus, Falk, Momme und Micha. Selbst einen Fan konnten wir begrüßen – Eric scheute keine Mühen und kam zum Anfeuern vorbei. Im ersten Spiel ging es gegen das Team Albatros aus Lokstedt. Bis Mitte des ersten Satzes hielten wir gut mit, als dann plötzlich ein unerklärlicher Einbruch kam. Um im Schachjargon zu bleiben: Schachmatt nach 14 Punkten. Der zweite Satz ging ebenfalls ohne große Gegenwehr an das Team aus Lokstedt…

Mehr lesen

Gelungener Saisonstart für die Vencis

Nicht nur bei den Damen und Herren läuft die Saison auf Hochtouren, auch im Hobby Mixed-Bereich wird wieder der Ball über das Netz gepritscht und gebaggert. Das einzige Mixed-Team von Altona 93, die Wenschis, sind in der Leistungsgruppe A5 gestartet. Unser erster Spieltag am 6. November fand gleich in der Heimhalle Rothestraße statt – mit leichten Veränderungen auf der (diesmal leeren) Trainerbank sowie in der Starting Six. Das krankheits- und abwesenheitsbedingt geschrumpfte Wenschi-Team um Ute, Claus, Falk und Micha komplettierten Neele und Dario auf dem Spielfeld. Die einzige Konstante im Vergleich zum Vorjahr war unsere Fangemeinde…

Mehr lesen

Ein meisterhafter Start in die Sommerpause

„Wenn ich am Ende Zweiter werde, dann hat es an diesem Punkt gelegen!“, rief ein sich grämender Steffen aus, nachdem er den letzten Ball des dritten Spiels hinter die Grundlinie ins Aus gepritscht hatte. So eng wurde es dann aber gar nicht für ihn. Mit fünf von sechs gewonnenen Sätzen und vier Punkten Vorsprung vor Philipp und Jakob sicherte sich der Spieler der Herrenmannschaft den Titel des Vereinsmeisters 2016. Nur übertroffen wurde er von Liane, die zwar ein paar Punkte weniger machte, aber als einzige Teilnehmerin überhaupt sämtliche Sätze für sich entschied. …

Mehr lesen

Mitgliederversammlung: für mehr „V“ im AFC

Was sind 11 Personen mit drei Getränkekisten vor rot-weiß-schwarzer Kulisse? Eine feiernde Fußballmannschaft? Nein! Es sind die wenigen Volleyballer von Altona 93, die am vergangenen Mittwoch den Weg zur Mitgliederversammlung im Vereinsheim gefunden haben. Die Volleyballabteilung des Altonaer Fußball-Clubs von 1893 e.V. zählt etwa 100 Mitglieder und bildet damit die zweitgrößte Sparte im Verein – doch das merkt man leider nicht immer. „Volleyball im AFC bedeutet Spaß an gemeinsamer Freizeitgestaltung, Zusammengehörigkeit und freundliches Miteinander auch nach dem Training“…

Mehr lesen